Pandemie wird zur Geburtsstunde eines neuen Dienstes für Kinder

Online-Bibelkurs für Kinder nun auch in Moldawien

Vitalij Pokidko, Leiter von LICHT IM OSTEN Moldawien, schreibt:

„Vor einem Jahr erhielten wir eine Einladung von unserem LIO-Partner in der Ukraine, um für sie aufgrund unserer positiven Erfahrungen in Moldawien ein Seminar über Ethikunterricht an öffentlichen Schulen durchzuführen. Bei diesem Besuch nutzten wir natürlich auch die Gelegenheit, ihren Dienst besser kennenzulernen, damit wir beide voneinander lernen. Dabei konnten wir den Online-Bibelkurs für Kinder genauer kennenlernen, der schon einige Jahre in der Ukraine erfolgreich durchgeführt wird.

Wir waren total begeistert und seither ließ uns dieses Projekt nicht mehr los. Wir haben nach dem Besuch lange darüber nachgedacht und gebetet, und auch unsere Freunde aus Deutschland haben uns dazu ermutigt, dieses Projekt bei uns in Moldawien zu beginnen. Aber wir sahen die ganze Zeit keine Möglichkeit, es umzusetzen.

Doch durch die Einschränkungen in der Missionsarbeit während der Pandemie haben wir den großen Glaubensschritt gewagt und nun doch mit diesem Projekt für Kinder angefangen. Wir dachten einfach: Das ist gerade jetzt in dieser besonderen Situation so eine gute Möglichkeit, Kinder mit den Grundwahrheiten des Glaubens bekannt zu machen und sie zu einem Leben mit Jesus Christus und seinem Wort einzuladen. Wir haben für die Umsetzung die Mitarbeiter von LIO Ukraine um inhaltliche Unterstützung gebeten und mit ihrer Hilfe konnten wir das Projekt in kürzester Zeit starten. Wir waren mehr als gespannt, ob sich überhaupt ein Kind melden würde, um den Kurs zu beginnen.

Wir sind völlig überwältigt. Innerhalb von vier Wochen haben sich 250 Kinder angemeldet und wir konnten bereits die ersten zehn Abschlusszertifikate verteilen. Einfach wunderbar!

Die jungen Absolventen bekamen zusammen mit ihrem Zeugnis Bücher und ein Jahresabonnement für die TROPINKA-Zeitschrift als Geschenk von uns zugeschickt.

Gott sei gedankt, dass Gott während dieser Krise so vielen Kindern den Wunsch geschenkt hat, die Bibel zu studieren.“

 

 

Zurück